Garten-News

26.05.2010 - 08:32 Uhr

Adenium obesum – eine Rose aus der Wüste

Das Adenium obesum, Wüstenrose, ist eine neue und interessante Zimmerpflanze. Es handelt sich um eine sogenannte Stammsukkulente, die bis zu 2 Meter hoch werden kann.

Die spezielle Wachstumsform des Adeniums, der kräftige Stamm, die knotigen Wurzeln und die vielen kürzeren Zweige mit den schraubenförmig gestellten Blättern geben der Pflanze ein flottes skulpturales Aussehen. Die haltbaren, schönen, roten bis pinkfarbenen Blüten, die von Mai bis August zu sehen sind, erhöhen den Zierwert des Adeniums weiter.

Die Wüstenrose wächst in den trockenen Wüstengebieten des östlichen Afrika wild. In dem kräftigen Stamm kann die Pflanze über längere Zeit Wasser speichern, so dass sie lange Perioden ohne Wasser aushält. Das bedeutet, dass die Wüstenrose eine überaus widerstandsfähige Pflanze ist, die einen Standort in direkter Sonne z.B. im Südfenster verträgt. Sie ist eine Zimmerpflanze, die zwischen den Bewässerungen austrocknen muss und sparsam gegossen wird. Die Pflanze verträgt es, wenn man das Gießen vergisst. De Wüstenrose braucht auch nicht viel Dünger. In der Wachstumsperiode von April bis September wird sie somit nur mit der Hälfte der normalen Menge gedüngt. (fd)


 
© 2009 dehne internet