Rhabarber

Pflanzenbeschreibung

Rhabarber kann bis zu 30 Jahre alt werden. Geerntet werden die Blattstängel. Im ersten Jahr kann Rhabarber allerdings nicht geerntet werden. Im zweiten Jahr bis Ende Mai. Ab dem dritten Jahr und in den folgenden Jahren kann bis Ende Juni geerntet werden. Der Erntestopp im Frühsommer gibt der Pflanze im Sommer genügend Zeit zur Regeneration. Sie verschwindet während des Winters vollständig im Boden und beginnt im zweiten Frühjahr neu zu treiben.

Pflanzenverwendung

Rhabarber lässt sich vielseitig verwenden. Am beliebtesten sind z.B. Rhabarberkompott, Rhabarberkuchen, Rhabarbergrütze oder Rhabarbertorte. Rezept: Waffeln mit Rhabarber: 500 g geputzten und geschälten Rhabarber in kleine Stücke schneiden und auf ein Backblech legen. Mit Zimt und Zucker würzen (je nach Geschmack ca. 2 Esslöffel). Die Stückchen fünf bis zehn Minuten im Backofen (auf 220 Grad vorwärmen) backen. Danach den Rhabarber in einem Kochtopf mit 15 ml rotem Traubensaft übergießen und ziehen lassen. Mit Waffeln oder Pfannkuchen kalt oder lauwarm servieren. Tipp: Heben Sie Rhabarber nie in metallenen Behältern oder in Alufolie auf. Die in der Pflanze enthaltenen Stoffe lösen einen Oxidationsprozess aus, der dazu führt, dass sich Giftstoffe entwickeln. Geschält und geputzt kann man Rhabarber in ein feuchtes Küchentuch eingewickelt mehrere Tage problemlos im Kühlschrank aufbewahren. Tiefgefroren hält er es auch ein halbes Jahr durch, ohne an Qualität zu verlieren.

Pflanzenpflege

Er bevorzugt einen halbschattigen Standort. Rhabarber benötigt viele Nährstoffe. Deshalb muss er im Sommer gedüngt und reichlich gewässert werden. Neben reichlichen Kompost- oder Stalldunggaben sollten nach Beendigung der Ernte 50 g/m2 eines Volldüngers und gegen Anfang August nochmals derselbe Dünger in gleicher Menge gestreut und gut eingewässert werden. Nicht zu vergessen ist das rechtzeitige Entfernen der Blütenstände; sie entziehen den Pflanzen nur die Aufbaustoffe. Der Verunkrautung kann man durch eine frühzeitig aufgebrachte Mulchdecke zuvorkommen. Nach Abschluss der Ernte dürfen die noch vorhandenen Stängel und Blätter nicht abgeschnitten werden. Sie sollten an der Pflanze verbleiben, denn sie sind jetzt für eine kräftige Entwicklung der
Rhabarberpflanzen in den folgenden Wochen und Monaten mit- verantwortlich.

zurück zur Auswahl
 
© 2009 dehne internet